Ich hätte den Motorradfahrer umgebracht, wenn ich gekonnt hätte

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich hörte den Motorradfahrer schon, als er ungefähr 300m hinter mir an der Ampel durchstartete. Ich schätze seine Geschwindigkeit, als er an mir vorbeischoss, auf ca. 150 km/h. Vielleicht spielt mir hier meine Wahrnehmung einen Streich, langsamer als 100 km/h und damit mindestens doppelt so schnell wie erlaubt, war er sicher nicht. Jedenfalls war er so rasant unterwegs, dass ich sein Nummernschild nicht erkennen konnte, obwohl ich es ernsthaft versucht habe.

Wenige Stunden zuvor hatte meine achtjährige Tochter zum ersten Mal an der gleichen Stelle die Hauptstraße überquert, ohne dass ich oder ein anderer Erwachsener dabei war. Sie hätte keine Chance gehabt, die Geschwindigkeit des Motorradfahrers einzuschätzen. Er hätte keine Chance gehabt, rechtzeitig zu bremsen.

Hätte ich in diesem Moment die Möglichkeit gehabt, ihn von der Straße zu holen, ich hätte sie genutzt. Hätte etwas in der Hand gehabt, das ich vor ihm auf die Straße hätte werfen können, ich hätte es reflexartig getan. Ja, für den Bruchteil einer Sekunde hätte ich in Kauf genommen, ihn dabei zu töten. Noch Minuten später lief vor meinem inneren Auge der Film ab, wie ich ihn an der nächsten Ampel von seiner Maschine prügele.
Jetzt, viele Stunden später, ist die Wut immer noch da. Und die Scham. Beides werde ich noch eine ganze Weile mit mir rumtragen. Der Motorradfahrer hingegen erinnert sich wahrscheinlich nicht einmal mehr an den kurzen Kick, den ihm das Hochbeschleunigen verschafft hat…

(Bild: “Am Treptower Park”, Walter Marinelli, CC-BY-SA 4.0)

Ich hätte den Motorradfahrer umgebracht, wenn ich gekonnt hätte (Quelle: Blogrebellen)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s