Daily Briefing 09.06. – Katzenjammer, weil vergiftet und kreativ

ALFtheCat

Will mich nicht beklagen. Vor allem, wenn der Morgen mit Sonnenschein startet. Doch der Tag und das Leben besteht nicht nur aus Sonnenschein. Das ist klar. Erleichtert einiges, aber die Sorgen und Ängste sind nicht wirklich verschwunden.
Was derzeit mein Thema ist, ist als Selbständige zweifach Mama, Familie und Arbeit unter einem Hut zu bringen. Dass dabei meine Kinder und die Familie an erster Stelle kommen ist für mich selbstverständlich. Doch ein paar Tage Ausfall und weniger Arbeit, bedeutet für mich, mehr Arbeit, die ich nachholen muss und letztendlich weniger Einnahmen, wenn ich nicht alles schaffe.
Passend dazu hatte gestern mein brother from an other mother Daniel Bröckerhoff auf Facebook ein Interview mit der ZEIT mit dem Soziologen Ulrich Bröckling geteilt, der darüber Spricht, dass unterm Strich die Selbständigkeit mehr Stress und Selbstausbeutung mit sich bringt und es utopisch sei zu glauben, dass man freier sei als ein Angestellter. Zudem sei das Wort „kreativ” vergiftet, da gerade Berlin sich diesen Wirtschaftszweig als Aushängeschild – wahrscheinlich im Zuge des ‘arm aber sexy’ Mottos – für Touristen und Investoren nutzt. Die Realität sei aber eine andere.

Bröckling: …morgens bediene ich im Café, mittags sitze ich im Uni-Seminar und abends lege ich in einem Club Platten auf. Klar, das mag es geben. In der Vorstellung, man könne auf diese Weise Arbeit und Leben versöhnen, steckt allerdings viel Romantik, der Traum vom ganzheitlichen Leben.

ZEIT: Das klingt fast so, als sei Ihnen schon das Wort »kreativ« suspekt.

Bröckling: Das Wort ist vergiftet, weil man es auf wirtschaftliche Innovationen heruntergebrochen hat. Für Richard Florida, den Erfinder der creative class, ist kreativ das, was ökonomischen Mehrwert und Wachstum schafft. Um das zu retten, was »Kreativität« einmal im emphatischen Sinne bedeutet hat, müsste man den Begriff für ein paar Jahre in den Giftschrank sperren.

Harte Worte. Ich könnte mich jetzt in seinen Worten suhlen und mich bemitleiden. Mach ich aber nicht. Denn genau hier zeigt sich doch, dass ein anderes Denken seitens der Politik im Bezug Arbeit und die Förderung von den Menschen als ‘Erschaffer’ anerkennt. Ganz ehrlich: Bis jetzt war ich mir nicht sicher, ob ein Grundeinkommen für die Wirtschaft das Richtige wäre. doch da hab ich zu sehr wie eine Unternehmerin gedacht, die keine Konkurrenz brauch, die die Ansprüche der Angestellten in die Höhe treibt.
Bröcklings Sorge und Argumentation hätte eine andere Färbung, wenn Gerade diese vergifteten kreativen eine finanzielle Basis hätten. Als Mutter würde ich mir mehr Tage für meine Kids einrichten und als Unternehmerin wäre ich entspannter.

Eins ist klar, die Partei, die dieses Thema bei den nächsten Wahlen auf dem Zettel hat – ausgenommen rechte Parteien – wird mit Sicherheit bei mir ganz oben als Favorit stehen.

Der Mensch, der Erschaffer. Welche Qualitäten das haben kann, zeigt dieses Video, welches uns Frieder ausgegraben hat: 29 Hip Hop Klassiker in 8 Minuten: Gespielt von einem klassischen Orchester. Sehr viel Gänsehaut!!!

Dass wir alle täglich irgendwas produzieren, zeigt sich insbesondere in den sozialen Medien. Da gibt es vor allem die Hardcore-Hashtagger auf Instagram, bei denen man das Bild vorlauter Hashtags nicht mehr sieht. 😉

Da war ja auch noch was mit Sonnenschein. Ja genau, denn wenn die Sonne mehr scheint und das Wetter besser wird, scheinen sich die Leute vermehrt draußen treffen zu wollen. Festivals sind ein beliebter Freizeitspaß. Das mit Recht. Und wenn da noch Bilderbuch steht und die Masse rockt, dann sind die Sorgen, fast, vergessen.

 

Ich wünsche euch einen sorgenfreien Tag mit vielen positiven Ereignissen. Rock on!

p.s. Im Titelbild seht ihr ALF the Cat. Der ist gerade zu Besuch bei uns, weil Frauchen in der Weltgeschichte unterwegs ist 🙂

Daily Briefing 09.06. – Katzenjammer, weil vergiftet und kreativ (Quelle: Blogrebellen)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s