True Detectives Filmbezüge enthüllt

True Detective Staffel 1

True Detective ist eine der Serien, die ich mir fast in einem Rutsch reingezogen habe. Nic Pizzolatto´s abgründiger Geniestreich hatte auf mich einen doppelten Schockeffekt. Ein dauerhafter Schock während der Serie und einen nach der letzten Folge, wenn man nach Stunden wieder aus dem Fenster kuckt und feststellt: Draussen fahren wieder Busse, es ist taghell und man hat nichts davon mitbekommen. Ihr kennt das…

Was True Detective neben dem Drehbuch so fesselnd macht ist die fantastische Bildgestaltung, Louisiana als Spiel- und Drehort, die ausgeklügelte Flashback/Flashforward-Erzähltechnik und Woody Harrelson, sowie Matthew McConaughey in beängstigender Spiellaune.

Wieviele filmhistorische Bezüge(Fincher´s „Sieben” von 1995, Hooper´s „Texas Chainsaw Massacre” von 1974, Demme´s „Das Schweigen der Lämmer” von 1991 u.v.m.) in True Detective stecken, hat jetzt ein Cineast eindrücklich zusammengetragen und in Szene gesetzt. Die Warnhinweise sollte man übrigens ernst nehmen, denn wie die Serie an sich, ist auch dieser Zwei-Minuten-Clip nix für schwache Nerven.

Die zweite Staffel u.a. mit Vince Vaughn, Colin Farrell und Rachel McAdams läuft am 21.Juni in den Staaten auf HBO an. Ab dann geht die Sonne zum Glück wieder später auf…

True Detectives Filmbezüge enthüllt (Quelle: Blogrebellen)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s